Dipl.-Ing. (FH) Uwe Großmann - Gutachter für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Die Qualitätssicherung mit höchsten Ansprüchen

  • Die Berufsbezeichnungen "Sachverständiger" und "Gutachter" sind gesetzlich nicht geschützt. Es ist deshalb für jeden Auftraggeber wichtig, die Qualifikation und die Qualitätssicherung "seines" Sachverständigen oder Gutachters kritisch zu hinterfragen, um mangelhafte Gutachten möglichst von vornherein ausschalten zu können.
    Fehlerhafte Gutachten können zu hohen Vermögensschäden führen.
  • Eine vertrauenswürdige Reglementierung bietet die geschützte Bezeichnung “Gutachter für Grundstücksbewertung (WF )”. Die WF -geprüften Sachverständigen müssen regelmäßig ihre persönliche Eignung nachweisen (alle 6 Jahre erneute Prüfungen).

    Zudem unterliegen alle Sachverständigen und Gutachter einer ständigen Überwachung (jährliche stichprobenhafte Kontrolle von Arbeitsproben) und sind zu regelmäßiger Weiterbildung, Qualitätssicherung und umfangreicher Vermögensschadens-Haftpflichtversicherung verpflichtet. Das oben links dargestellte WF -Qualitätslogo garantiert Ihnen demzufolge eine gesicherte Gutachtenqualität.
  • Der hohe Standard der Qualitätssicherung der WertermittlungsForum Akademie wird auch dadurch deutlich, dass diese auch Inhaber einer der beiden in Deutschland von der Trägergemeinschaft für Akkreditierung GmbH (dessen Träger der Bund, die Bundesländer und die deutsche Wirtschaft sind) akkreditierten Zertifizierungsstellen für Personalzertifizierung von Bewertungssachverständigen nach der DIN EN ISO/IEC 17024 ist (siehe auch unter http://www.wertermittlungsforum.de - Rubrik WF-Zert).
  • Zeichen für Qualität


    Wer einen durch die WertermittlungsForum Akademie ausgebildeten und geprüften "Gutachter (WF ) für Grundstücksbewertung" beauftragt, erhält eine Dienstleistung höchster Qualität.